01 September 2015

[Dogge on Tour - Teil 1]

Hallo Freunde,

ich war das ganze Wochenende mit Frauchen und Herrchen on Tour. Wir haben sooooooo coole Sachen unternommen. Freitag Mittag sind wir alle mit dem bis zum Dach vollgepackten Auto nach Hamburg aufgebrochen. Ich muss zugeben, ich hatte das meiste Gepäck dabei, sogar ein bisschen mehr als Frauchen und das ist eigentlich schon ziemlich schwer zu überbieten.

Hamburg ... ich komme!!!

In Hamburg angekommen sind sie gleich mit mir zu einer Hundewiese gefahren. Ich habe mich mega gefreut, da war ich nämlich schon ein paar Mal und habe immer nette Spielpartner gefunden. Aber leider wollten die Hunde da  am Freitag nicht mit mir spielen. Der eine, son Windhund, der hat mich die ganze Zeit versucht zu mobben und der wollte mir in die Hacken beißen. Ich sags euch dem hab ichs dann aber gezeigt [Anmerkung von Frauchen: Eigentlich hat Dion sich hinter mir versteckt und das Verscheuchen des Anderen hat dann Dions Herrchen übernommen, aber Dions Version kommt dem ja schon sehr nahe]. Kurz danach kam noch ein kleiner Dackel. Ich hab den ein paar Mal versucht zum Spielen aufzufordern, der hatte aber auch keine Lust auf mich. Naja, aber Frauchen und Herrchen haben dann mit mir getobt. Das ist ja eigentlich noch viel toller. Danach waren wir alle kaputt und sind zu Herrchens Mama gefahren. Wir haben da im Garten gechillt und ich habe ganz genau aufgepasst, wer da alles am Zaun entlang gegangen ist, voll viele Hunde und Menschen ... das war spannend UND DAS ALLER ALLER BESTE ... ich habe meinen Kumpel Nero wiedergetroffen. Zu viel möchte ich euch aber noch nicht über ihn verraten, da müsst ihr euch noch ein paar Tage länger gedulden :)

Achja von Freitag gibts übrigens keine Bilder, weil Frauchen zu faul war...Frauen sind halt manchmal kompliziert ;)


Am Samstag haben mich meine Menschen total früh [8:00 Uhr] geweckt und sind wieder mit mir zur Hundewiese gefahren. Diesmal war aber weit und breit niemand zu sehen, auch gut so hatte ich alle Mäuschen- und Kaninchenlöcher alleine für mich. Ich habe erst alles ganz genau inspiziert und danach haben wir schön auf der Wiese getobt. Ich bin gerannt wie der Blitz.



Danach gabs dann lecker Frühstück ... ich durfte aber leider nur fürs Foto so dicht an den Essenstisch ran.
 
Vom Menschenfrühstück hab ich nichts abbekommen und musste danach mein Fressen draußen im Garten essen, aber es gab ein paar Nudeln extra on top. Danach war Frauchen mit ihrer Schwiegermama shoppen. Herrchen und ich haben lieber noch ne Runde gekuschelt. Aber stellt euch mal vor die beiden haben mir gar nichts von ihrer Shooppingtour mitgebracht ... waren alles nur Sachen für die kleine Püppy in Frauchens Bauch [eine Frechheit ist das].

Alles nur Babysachen ... nichts für mich


Zum Glück hat mein Kumpel Nero mich am Samstag Mittag noch einmal besucht, da war ich dann auch nicht mehr beleidigt, dass sie mir nichts mitgebracht haben. Man hatten der Nero und ich einen Spaß ... schade, dass ich den so selten treffe.

Am Samstagabend sind wir drei [oder eigentlich vier] zu meinem "Lieblings-Jonas" gefahren. Das ist Herrchens bester Kumpel, der hat eine Sommerparty gegeben und ich war als "Ehrengast" eingeladen. Frauchen und Herrchen waren ganz stolz auf mich, weil ich mich soooooooooo super benommen habe. Die anderen Gäste da waren aber alle auch ziemlich cool. Dem einen habe ich nur ganz ausversehen mit meiner Rute das Getränk aus der Hand geschlagen...war echt keine Absicht! Aber die Party war ja zum Glück draußen und Weinschorle kann ja keine Flecke aufs Gras machen, von daher wars nicht so schlimm und ich hab keinen Ärger bekommen. Die Männer haben ganz viel mit mir und meinem neuen Ball gespielt. Ich war eindeutig der beste Fußballspieler auf der Party. Ich hab denen ein paar Tricks gezeigt und sie manchmal auch an den Ball gelassen damit sie nicht die Lust am Spiel verlieren. Vom Zeitpunkt an als es dunkel wurde kann ich euch nicht mehr viel von der Party erzählen, ich hab dann nämlich fast den ganzen Abend verschlafen. Nur zwischendurch hab ich immer wieder mal kurz geguckt, ob alle noch da sind.






Ich verrate euch noch mein kleines Geheimnis: Nachts durfte ich sogar mit Frauchen und Herrchen zusammen im Bett schlafen. Das war richtig toll. Ich hatte unheimlich viel Platz und es war soo bequem. Das darf ich aber immer nur in Hamburg ... vielleicht finde ich es deswegen da ja immer so schön.

Am Sonntag früh haben die mich dann sogar noch eine Stunde früher geweckt als am Samstag. Um sieben Uhr musste ich schon aufstehen. Wir sind dann nämlich nach Erwitte zur Clubsiegerschau des Deutschen Doggen Clubs gefahren. Wir waren aber nur als Besucher da. Da war vielleicht was los. Alles voller hübscher Doggen und ganz vielen netten Menschen. Ein paar wollten sogar Fotos von mir machen und haben mich als Dank fürs Posieren gestreichelt. Ich habe denen zum Abschied dann auch extra noch ein gratis Küsschen gegeben [dem einen sogar mit Zunge]. Es gab so viel für mich zum Sehen, dass ich sogar ein Eis abgelehnt habe und das liebe ich eigentlich total...aber die Gefahr was zu verpassen war einfach zu groß, da musste ich auch mal auf mein geliebtes Eis verzichten. Wir waren aber nicht so lange auf der Ausstellung. Frauchen und Herrchen haben mit ein paar Menschen gequatscht und ich durfte auch ein paar Hunde beschnuppern und dann sind wir wieder gefahren, denn es war viel zu warm für uns alle. Den restlichen Tag haben wir dann lieber im Garten Zuhause verbracht.

Schaut mal ... so klein war ich auch mal


Das rechts ist die hübsche Ida...ich durfte aber nicht zu viel mit ihr knutschen, weil sie danach noch in den Ring musste



Ich hoffe, dass ihr auch so ein tolles Wochenende hattet wie ich. In ein paar Tagen melde ich mich wieder bei euch und erzähle euch dann ausführlich von meinem Kumpel Nero.




Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Bitte halte dich an die Netiquette. Alle Kommentare müssen erst freigeschaltet werden.