06 Oktober 2015

[Das Wasser, der Stock und ICH]

Reichst du der Dogge einmal den kleinen Finger - nimmt diese die ganze Hand oder doch gleich den ganzen Arm ...
UND schwupp sitze ich schon wieder vor Frauchens Laptop, denn ich muss euch schon wieder unbedingt was erzählen [selbst Schuld, wenn die mir keinen eigenen Laptop kaufen wollen ... dann muss Frauchen halt manchmal weichen, wobei um die Uhrzeit schläft die ja sowieso noch]. Wir waren am Wasser und ich hab unter dem Einsatz meines Lebens einen Stock aus den Fluten gerettet.






Ich hab am Ufer den tollsten Stock der Welt gefunden und bin voller Lebensfreude mit dem hin- und hergerannt. Wir, also der Stock und ich, wurden gerade richtig dicke Freunde, da musste Herrchen mal wieder Spielverderber spielen und hat mir einfach meinen tollen Stock geklaut, der war bestimmt nur neidisch, weil ich und nicht er so einen tollen Stock gefunden habe. Die Oberkrönung kam dann aber noch, da hat er meinen tollen Stock einfach ins Wasser geworfen ... ins tiefe Wasser ... also da wo man richtig nass wird, wenn man den wieder rausholen möchte.


Mein Stock und ich, da war die Welt noch in Ordnung

... da schleicht sich der hinterlistige Dieb an
Schaut wie weit Herrchen den Stock ins tiefe Wasser geschmissen hat

Ich war echt geschockt über Herrchens Tat. Erst bin ich einfach am Ufer stehengeblieben. Ich dachte, das soll er mal schön selbst ausbaden und den Stock da wieder rausholen. Aber nichts ist passiert ... keinen einzigen Schritt hat er sich ins Wasser gewagt. Frauchen wollte mir auch nicht helfen. Sie meinte, dass wir Männer das mal schön selbst lösen sollen. Ich hab geweint, gefippt, sogar den Teich auszutrinken hab ich versucht, aber alles hat nichts gebracht.


jaulen ...

austrinken ... nichts funktioniert

Nach langem Überlegen und immer noch keiner Hilfe meiner Zweibeiner bin ich also weiter rein ins Wasser [Anmerkung von Frauchen: hat ja auch nur ungefähr 10min gedauert bis der kleine Mann sich weiter reingetraut hat]. Ich war richtig mutig, aber dieser blöde Stock ist dann immer weiter rausgetrieben worden. Ich hatte einfach keine Chance ranzukommen und Frauchen, die hat natürlich mal wieder meine Schwimmweste vergessen. Sonst wäre ich natürlich sofort rausgeschwommen und schwupp hätte ich meinen Stock wieder gehabt ... aber sooo nee, da hab ich lieber noch ein bisschen am Ufer geweint. Das hat dann endlich gewirkt und Herrchen hat endlich ein schlechtes Gewissen bekommen. Er ganz alleine war ja auch schuld an der Situation. Ins Wasser wollte er aber trotzdem nicht. Ich muss zugeben, obwohl ich eigentlich noch ein bisschen sauer auf ihn bin, dass er eine wirklich gute Idee hatte. Er hat Steine gesucht und die ein ganz kleines Stückchen weiter hinter meinen tollen Stock ins Wasser geworfen und durch die Wellen kam mein Stock dann wieder etwas dichter ans Ufer. Bei soooo viel Einsatz von Herrchen konnte ich einfach nicht anders und hab mich nochmal ins Wasser getraut. Durch Teamwork und ganz viel Mut meinerseits habe ich es geschafft den Stock zu erreichen und ich hab ihn an Land gerettet ... wir waren wieder vereint, der tolle Stock und ich.









Ende gut ... alles gut

[Noch eine Anmerkung von Frauchen: Die ganze Aktion hat übrigens mindestens 20 Minuten gedauert]






10 Kommentare
  1. So eine Stöckchenrettung scheint wirklich problematisch zu sein :) Wobei ich zugeben muss, Damon würde den Stock auf keinen Fall retten ... alles was mehr als 2 cm Wasserhöhe hat ist einfach blöd.
    Die Bilder sind richtig schön geworden und dokumentieren wirklich auch die pure Verzweiflung!

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wasser und ich sind ja auch keine richtigen Freunde und ich musste mich auch echt überwinden den Stock da rauszuholen ... Frauchen hat sich am Ufer die ganze Zeit köstlich über uns amüsiert, während sie alles mit der Kamera dokumentierte
      *Pfotenklatscher* Dion

      Löschen
  2. Hallo Dion,

    vielleicht werden das Wasser und du ja noch richtige Freunde. Ich habe mich am Anfang auch nicht richtig rein getraut aber dann bin ich irgendwann mal meinem Spielzeug hinterher gesprungen und seitdem liebe ich es und bekomme nicht genug vom kühlen Nass. Aber natürlich war das auch durch die Zweibeiner verschuldet... Die haben natürlich einfach mein Spielzeug in den Fluss geworfen und da blieb mir ja nichts anderes übrig als retten.

    Liebe Grüße
    Dein Ringo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meistens hab ich ja Glück und komme auch an das Spielzeug oder Stock oder so, ohne dass der Bauch nass wird, weil ich ja so groß bin. Von Pfötchen ins Wasser halten bin ich übrigens ein Riesenfan :-)
      *Pfotenklatscher* Dion

      Löschen
  3. Wow was für eine Aktion. So ein gemeiner Zweibeiner, einfach das Stöckchen ins Wasser werfen. Aber du machst das schon super. Vlt gehst du dann nächstes Jahr schwimmen.
    Pfotig Sandy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich war sogar schon mal schwimmen. Das mache ich aber nur, wenn Frauchen vorne weg schwimmt. Alleine traue ich mich nicht :-)
      *Pfotenklatscher* Dion

      Löschen
  4. Hallo DIon,
    du bist ja ein toller, hübscher großer Kerl :)
    Nun haben wir dich endlich bei Blogger gefunden und direkt mal in unsere Schnüffelliste eingetragen :) Denn ab sofort kommen wir öfters vorbei !!!

    P.S. Wir finden deine Stock-Rettungs-Aktion wirklich spitze...
    Wuff, deco + pippa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Deco und Pippa,
      erstmal danke für euer Kompliment! Da werd ich ja ganz rot um die Schnute ;-) Schön, dass ihr den Blog von Frauchen und mir gefunden habt. Ich war bei euch auch schon schnüffeln :-)
      *Pfotenklatscher* Dion

      Löschen
  5. Hallo Dion,mein großer Freund,Deine Freundin Wroni muß sich doch auch mal melden.Wunderschön hast Du es mit Frauchen und Herrchen getroffen.Ich bin ganz neidisch weil sie noch so jung sind und so toll mit Dir toben können.Aber dafür bin ich mit meinen 10 1/2 Jahren etwas weiser.Ich habe auch nicht mehr solche Angst vor dem Wasser.Mein Frauchen fährt dafür mit mir und ihrem Fahrrad,da muss ich ganz schön mitstrampeln,fürs Schnuppern an meinen Lieblingsecken bleibt da wenig Zeit.So, für heute genug gequatscht (wau,wau) bleib schön gesund und schone Dein Frauchen in ihrer schönen Zeit der Schwangerschaft.
    Pfotenklatscher von Wroni.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Wroni, meine Hübsche,
      ja, ich glaub mit Herrchen und Frauchen hab ich es schon ganz gut getroffen ;-) Die Beiden sind wirklich toll und unternehmen immer so tolle Sachen mit mir. Ich könnte mir kein besseres Zuhause vorstellen.
      Vielleicht hab ich ja später, wenn ich mal so weise wie du bin, auch nicht mehr so viel Angst vor dem Wasser. Fahrradfahren finde ich übrigens auch voll toll. Das macht Herrchen ja auch ganz oft mir mir und joggen ... das ist sogar noch besser, da kann ich immer besser schnuppern.
      Ich verspreche dir, dass ich ganz doll auf Frauchen aufpasse :-)
      *Pfotenklatscher* Dion

      Löschen

Bitte halte dich an die Netiquette. Alle Kommentare müssen erst freigeschaltet werden.