05 Januar 2016

[Klein & Groß - Zusammenleben von Dogge und Baby]

Etwas über drei Wochen sind wir nun zu viert ...



UND es gibt nichts BESSERES, was uns hätte passieren können!!!



Mittlerweile hat sich bei uns alles ziemlich gut eingespielt. Wir haben uns alle an unser quasi "neues" Leben gewöhnt und sind unheimlich glücklich darüber wie alles läuft. Dion und die kleine Zaubermaus sind schon ein echtes Team geworden. Er hat ganz schnell mitbekommen, dass er in ihrer Gegenwart vorsichtiger sein muss.



Wenn ich beispielsweise mit der kleinen Zaubermaus auf der Couch sitze, dann setzt er sich ganz ruhig dazu und macht keinen Hechtsprung aufs Sofa. Beim Stillen liegt er meistens direkt vor mir und kuschelt sich an meine Beine. Dabei fallen natürlich auch immer wieder Streicheleinheiten für ihn ab. Das Wickeln findet er übrigens immer noch genauso spannend wie am Anfang.



Ganz kurios findet Dion das Baden der kleinen Zaubermaus. Dazu muss ich sagen, dass Dion unser Badezimmer eher skeptisch beäugt. Denn darin befindet sich die Dusche und die Badewanne und beides ist überhaupt nicht nach seinem Geschmack. Aber was sein muss, das muss sein und so muss auch der kleine Mann immer mal wieder gebadet beziehungsweise abgeduscht werden. Letztens hatte er ein besonders gutes Timing. Meine Cousine wollte zum Baby-Schauen vorbeikommen. Mein Mann ist vor dem Besuch noch mit Dion eine Runde Fahrrad gefahren und genau das letzte Feld vor unserem Zuhause wurde scheinbar kurz zuvor mit Gülle gedüngt. Bevor mein Mann das mitbekommen hatte, ist Dion natürlich einmal im Schweinsgalopp rübergerannt. Er hat erbärmlich gestunken. Also hieß es ab unter die Dusche. Er genießt es nicht, aber er lässt es über sich ergehen. Auch wenn er uns dabei anschaut, als wenn wir ihm alle seine Spielzeuge klauen würden. Meine Cousine lernte nämlich auch Dion zum ersten Mal kennen und da sollte er natürlich nicht stinken wie ein ganzer Bauernhof.
Wenn wir nun die kleine Zaubermaus in ihrer Mini-Badewanne im Badezimmer baden, dann steht Dion mit Sicherheitsabstand im Flur und schaut ganz geschockt, was wir denn da mit ihr anstellen. Erst wenn es an das Abtrocknen geht, dann traut er sich etwas dichter ran.

Ich muss auch ein großes Lob an die kleine Zaubermaus aussprechen. Sie ist wirklich unkompliziert und schläft jetzt mit ihren paar Wochen schon fast die ganze Nacht durch. Das macht alles für uns viel viel einfacher. Denn so können wir immer mit neuer Energie und "fast" ausgeschlafen in jeden Tag starten.



Dion macht das auch wirklich großartig. Vorhin war ich mit der kleinen Zaubermaus beim Arzt. Als ich wiederkam stand Dion natürlich zur Begrüßung an der Tür. Nur irgendwie schaute er mich ziemlich schockiert an, als ich zunächst alleine durch die Tür reinkam. Ich hatte es gewagt erst die Sachen reinzutragen und dann die Zaubermaus reinzutragen. Das große Schwanz-Wedeln fing erst an, als auch die kleine Zaubermaus in der Wohnung war.





7 Kommentare
  1. Oh das ist sooooo schön und ich könnte heulen, weil das bei mir jetzt schon 51 Wochen her ist...

    Genießt diese tolle Zeit, ihr habt eine ganz zuckersüße Zaubermaus und in ein paar Monaten rennt sie Dion hinterher. Lasst es euch gut gehen!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin schon ganz gespannt wie es werden wird, wenn sie anfängt zu krabbeln und danach dann zu laufen. Das wird sicherlich sehr spannend werden :-)

      LG Julia und *Pfotenklatscher* von Dion

      Löschen
  2. Dion, was machen Sie mit dir? Dein gutes eau de güll abduschen? Frechheit!

    Es ist toll zu lesen, wie gut alles bei euch klappt! Habt noch viele schöne Momente, die ihr mit uns teilt!

    Liebe Grüße

    Anika, Adgi und Scar

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich fand das auch eine riesige Frechheit. Da hab ich mich extra für unseren Besuch parfümiert und dann das ;-)

      *Pfotenklatscher* Dion

      Löschen
  3. herzlichen glückwunsch, dion...jetzt hast du eine richtige aufgabe. pass gut auf das kleine zuckerstückchen auf!:*

    ich bin ganz frisch in der welt der blogger angekommen doch ich möchte ein teil davon werden und starte direkt mit einem großen projekt :) vielleicht möchtet ihr ja auch daran teilnehmen?!

    herzliche grüße, luana

    nachträglich ein wunderbares neues und vor allem gesundes 2016 ihr süßen! ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Luana,
      ich sehe mich eher als Bespaßer für die kleine Zaubermaus ;-) Für die richtigen Aufgaben sind eher Frauchen und Herrchen zuständig. Die machen ihre Aufgabe aber richtig gut bisher.

      Herzlich Willkommen in der Welt der Hundeblogger. Wir sind ja auch erst seit ein paar Monaten dabei. Es macht aber wirklich viel Spaß. Wir freuen uns drauf bald mehr von dir zu hören. Wir haben gerade auf deinem Blog von deinem 52 Wochen Fotoprojekt gelesen. Wir sind schon auf das Resultat gespannt ...

      *Pfotenklatscher* Dion

      Löschen
  4. Total schön zu lesen, dass sich alle so gut an die neue Situation gewöhnt haben und vor allen Dingen, dass euer Dion euch weiterhin so wichtig wie vor der Geburt der kleinen Zaubermaus ist und nicht hinten angestellt wird [ist ja leider nicht immer so ... :( ]

    Auf jeden Fall kann sich eure kleine Zaubermaus auch sehr glücklich schätzen, dass sie mit einem Hund aufwachsen kann.
    Ich bin es selbst und finde einfach, dass Kinder, welche mit Tieren aufwachsen, schon viel früher in der Lage sind, Verantwortung zu übernehmen und auch oftmals einen ganz anderen Bezug zur Natur bekommen, als Kinder, welche nicht diese Möglichkeit haben.

    Selbst in meiner Erstausbildung konnte ich darüber noch sehr viel reflektieren, wo es beispielsweise darum ging, was sich zu Fernsehserien für Kinder im Verlauf der letzen Jahre so verändert hat, denn all zu viel konnte ich nicht mitreden, war aber eher stolz darüber, dass mein Bruder und ich eben nicht jede Serie oder jeden Kinderfilm, welcher ausgestrahlt wurde, genaustens kannten, sondern uns dafür mit unseren Großeltern und deren Collies im Wald nach Lust und Laune austoben konnten, Baumhäuser gebaut, etliche umgestürzte Bäume als Balanciergerät ausprobieren und Pfadfinder spielen durften. ;-)

    Daher finde ich es auch ganz toll, dass ihr uns an eurem Leben mit der kleinen Zaubermaus so viel Teil haben lasst und bin schon sehr gespannt, auf welchen Abenteuern Dion sie alles begleiten darf und was er zu ihren ersten Krabbelversuchen sagt. :-)

    Alles Liebe für Euch!
    Jule mit Chilli

    AntwortenLöschen

Bitte halte dich an die Netiquette. Alle Kommentare müssen erst freigeschaltet werden.