19 April 2016

[we're back]

Nach einer relativ langen Pause melden wir uns wieder auf unserem Blog zurück. Wir haben uns hier ja in letzter Zeit schon ziemlich rar gemacht. Keine Sorge - wir waren nicht krank oder so. Wir haben unser Leben als kleine Familie in vollen Zügen genossen. Wir hatten viel Besuch, waren eigentlich so gut wie immer unterwegs, haben unsere Umgebung erkundet und uns voll auf uns konzentriert. Die Zeit rannte, der Tag hat nur 24 h und so blieb dabei irgendwie nicht so viel Zeit für den Blog. Wir haben viele schöne Sachen unternommen und ein paar schöne Plätze entdeckt. Nach und nach wollen wir uns wieder die Zeit nehmen und euch davon berichten.






Die kleine Zaubermaus ist mittlerweile schon vier Monate alt. Sie dreht sich hin und her und vor und zurück und plappert fröhlich vor sich hin, auch wenn wir nicht immer wirklich verstehen, was sie uns sagen will. Was wir jedoch auf jeden Fall wissen ist, dass sie Dion unheimlich spannend findet. Immer wenn er sich in ihrer Nähe aufhält, dann beobachtet sie ihn ganz genau und zappelt mit voller Kraft in seine Richtung. Seit Kurzem greift sie richtig nach ihm und folgt ihm mit ihren Blicken.



Dion ist dabei total entpannt im Umgang mit ihr. Er hat seine anfängliche Scheu komplett verloren. So hat er auch keinerlei Probleme, wenn sie ihn berührt. Er zuckt nicht zusammen und läuft auch nicht weg oder so. Scheinbar hat er festgestellt, dass die kleine Zaubermaus keine Gefahr für ihn darstellt. Manchmal hab ich das Gefühl, er genießt ihre Aufmerksamkeit total.

Wenn sie unter ihrem Spielbogen liegt, spielt und vor sich herprabbelt, dann geht er in gewissen Abständen immer gucken, was sie denn da macht. Das ist einfach total schön das zu beobachten, wie dieser Riesenhund ganz ganz vorsichtig mit ihr umgeht.



Letztens ist mir erst wieder aufgefallen, wie unheimlich artig Dion ist. Denn beispielsweise kann ich ihr Spielzeug auch einfach auf dem Boden liegen lassen und er klaut es nicht, auch wenn ich gar nicht da bin. Ich muss zugeben, am Anfang hatte ich es einfach vergessen wegzuräumen, als wir einkaufen gefahren sind. Ich dachte dabei zunächst - Glück gehabt - nichts passiert, alles noch heile, nichts passiert. Beim nächsten Mal ist natürlich genau das Gleiche wieder passiert - ich habe es  wieder vergessen wegzuräumen. Naja und was soll ich sagen, es ist wieder nichts passiert. Alles lag genau da, wo ich es liegen lassen hatte. Wahrscheinlich hatte ich mehr Glück als Verstand. Aber nun weiß ich, dass ich es einfach liegen lassen kann. Dion merkt sich genau, was seins ist und womit er spielen darf und was ihrs ist und er es nicht nehmen darf. Ich bin richtig stolz auf den kleinen Mann.

Abends gibt es bei uns jetzt immer ein Zu-Bett-Geh-Ritual. Hierbei wird die kleine Zaubermaus im Badezimmer massiert und dann fürs Bett fertig gemacht. Das dauert schon immer ein bisschen. Tja und Dion ist dann immer besonders anhänglich und neugierig. Er steht nämlich total auf Massageöl und will dann am liebsten nicht mehr von ihrer Seite weichen. Sie riecht dann einfach zu gut. Das riesige Problem hierbei für Dion ist nur, dass dieses Abend-Ritual im Bad stattfindet und er das Badezimmer unheimlich gruselig findet. Denn da ist ja auch unsere Dusche - sein größter Feind. Er hadert also immer mit sich. Soll er mit ins Bad kommen, alles beobachten können und ganz dicht beim Massageöl sein oder soll er doch lieber draußen vor der Tür warten? Das Problem dann ist aber, dass er nichts mitbekommt und alleine im Flur liegen muss.
Wenn ich die Tür nur anlehne und nicht richtig zumache, dann ist er immer der Erste, der die Tür aufstuppst und dann im Türrahmen steht und von da alles beobachtet. Das ist echt niedlich. Und wenn die Zaubermaus dann endlich im Bad fertig ist, dann steht Dion auch schon zum ausgiebigen Schnuppern bereit.



Ihr werdet jetzt also wieder öfters von uns hören beziehungsweise lesen. Dion wurde beispielsweise von Shiva Wuschel zur Toilettenpapierchallenge nominiert, wir waren bei schönstem Wetter am Bodensee, haben einen tollen Wasserspielplatz entdeckt und sind auch wieder sportlich mit Hund und Baby unterwegs. Wir freuen uns schon darauf euch davon zu erzählen ... 

Ein ganz besonderes Highlight wartet schon Ende der Woche auf uns. Der kleine große Mann wird zwei Jahre alt.






1 1 Kommentar
  1. Na da freuen wir uns, wieder von euch lesen zu können, können aber auch absolut nachvollziehen, dass ihr erst einmal eine kleine Auszeit eingelegt habt, denn die kleine Zaubermaus hat euer Leben sicherlich ein ganzes Stück auf den Kopf gestellt - positiv gemeint natürlich! ;-)

    Das Dion so ruhig und absolut umgänglich ist, ist wirklich großartig und auch für die kleine Zaubermaus ein großes Glück. Ich bin selbst mit Hunden aufgewachsen und hören mir noch heut zu gerne die Geschichten an, welche meine Mutti mir davon erzählt. Das beispielsweise der Gartennachbar nur im Beisein meiner Eltern oder Großeltern in den Kinderwagen schauen durften und nicht mal mehr daran denken durften, ohne deren Beisein in die Richtung der Kutsche zu laufen, da wurde dann auch der Collie zum echten Wachhund! ;P
    Mein erstes Wort war übrigens nicht Mama oder Papa, sondern Bob, der Name des Collies. :D
    Ich bin gespannt, was ihr berichten werdet, was die Zaubermaus als erstes, voll verständliches von sich gibt. ;-)

    Wir wünschen euch eine schöne Woche, mit einem tollen Birthday - Highlight am Freitag!
    Dann heißt es also: Hoch lebe Dion! und wir werden ganz fest an den großen Schatz denken! ;-)

    Liebste Grüße senden
    J&C

    AntwortenLöschen

Bitte halte dich an die Netiquette. Alle Kommentare müssen erst freigeschaltet werden.